Rezepte

Hier veröffentlichen wir in bunter Reihenfolge verschiedene Rezepte, damit euer selbstangebautes Obst und Gemüse in immer neuen Varianten schmackhaft verarbeitet werden kann.

Kartoffelfest

Kartoffelpuffer nach Omas Rezept

Zutaten:

700g Kartoffeln

2 Zwiebeln

4 EL Mehl

2 Eier

1 EL Saure Sahne

1 Prise Muskatnuss

1 TL Salz oder auch etwas mehr

Pfeffer

Öl zum Braten

Ergibt 15 Puffer

Zubereitung

Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Mit den Zwiebeln abwechselnd durch die Küchenmaschine (Reibe, wie für Möhrensalat). Mit (viel) Salz und wenig Pfeffer würzen. Eier, Mehl, Muskatnuss und saure Sahne dazu geben. Alles ordentlich miteinander verrühren.

Portionsweise Reibekuchen ausbacken (müssen in Öl schwimmen), auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Apfelmus dazu servieren.

 


 

Fest der Nationen

Rollkuchen (Kreppel, typisches Gericht der Deutschen aus Russland)

Zutaten:

1 Becher Schmand (200g)

2 Eier

1 Becher Buttermilch oder Kefir (500g)

2 Pkg. Backpulver

1TL Salz

ca. 800g Mehl

Alle Zutaten verrühren und den Teig kneten. Mindestens 2 Stunden ruhen lassen.

Ca. 0,5cm dick ausrollen und rautenförmig ausschneiden. Die Mitte aufschlitzen und das Ende durch den Schlitz ziehen.

In der Pfanne mit viel Öl nacheinander ausbacken.

Russische Pfannekuchen

Zutaten:

1 Ei

1,5l Milch

Mehl

1 Tasse Öl

1 Msp. Backpulver

Alles gut verrühren und zu einem flüssigen Teig verarbeiten. Daraus Pfannekuchen backen. Man kann sie ohne oder mit Füllung genießen.

Borsch (Ukraine)

Zutaten:

500g Rind, Lamm oder Schweinefleisch

3l Wasser

4 Zwiebeln

1 mittelgroße rote Beete

2 mittelgroße Möhren

1 Paprika

2 Lorbeerblätter

Tomatenmark

300g Weißkohl

6 mittelgroße Kartoffeln

etwas Dill

Das Fleisch im Wasser kochen und den Schaum entfernen.

Zwiebeln, Möhren, Paprika und rote Beete fein schneiden oder raspeln und mit dem Tomatenmark kurz anbraten, ein bisschen Wasser dazugeben und alles dünsten.

Das gegarte Fleisch aus dem Topf nehmen, klein gewürfelte Kartoffeln in die Buillon geben und fast gar kochen lassen.

Weißkohl kleinschneiden, mit angebratenem Gemüse dazugeben und ca. 5 Minuten weiterkochen. Lorbeerblätter und Dill nicht vergessen.

Glasnudelsalat (Chinesisch)

Zutaten:

1 Pkg. Glasnudeln

je 1 gelbe und rote Paprika

2 Möhren

1/2 Bund Frühlingszwiebeln zur Deko

1-3 Zehen Knoblauch

1 Zwiebel

Salz, Pfeffer

2 EL Öl

Die Nudeln in kochendes Wasser geben und 3-4 Minuten köcheln lassen. Mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen und mit Küchenschere mehrmals klein schneiden.

Gemüse putzen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Unter Rühren kurz anbraten und würzen.

Nudeln darunterheben, kurz mitbraten und evtl. nachwürzen. Mit Frühlingszwiebeln bestreut sofort servieren.

Glasnudelsalat (koreanischer Art )

Zutaten:

100 g Glasnudeln

150g Rindfleisch oder Huhn

½ Gurke

½ Paprika

½ Möhre

1 Knoblauchzehe

5 EL Sojasoße

Pfeffer nach Geschmack

Koriander nach Geschmack

1 TL Essig

1 TL Pflanzenöl

Glasnudeln mit dem kochenden Wasser übergießen und 5 Min. ziehen lassen, dann herausnehmen.

Die Möhre, Pfeffer, Gurke in kleine Streifen schneiden (oder mit einer Reibe).Das Rindfleisch oder Huhn in kleine Streifen schneiden und in dem erhitzten Öl anbraten (nicht zu stark!), dann das Gemüse dazu geben, anschließend kommen die Glasnudeln, die Sojasoße, der Koriander, der Essig, der gepresste Knoblauch und der Pfeffer dazu.

Der Salat schmeckt besser wenn er einige Stunden ruht oder über die Nacht im Kühlschrank stehen bleibt.

Zwieback aus dem Ural

1 l Milch

2kg Mehl

1 Päckchen frische Hefe

150 g Butter

150 ml Öl

1 EL Salz

Alles zusammenmischen, im Warmen aufgehen lassen (mit einem Tuch abdecken). Dann wieder durchmixen bis es nicht mehr an den Händen klebt. Ca. 4 cm große Bällchen formen und zwei aufeinander legen/kleben – etwas aufgehen lassen. In den kalten Backofen geben und bei 180° 20 – 25 Min. backen bis sie leicht gebräunt sind.

Kirsch-Streusel-Kuchen aus Westfalen

Für den Teig:

175 g weiche Butter

150 g Zucker

2 TL Backpulver

400g Mehl

Ca. 100ml Milch

60 g gemahlene Mandeln

Für den Belag:

1kg Kirschen

Für die Streusel:

100g Mehl

100g gemahlene Mandeln

50 g Zucker

100 g Butter

Puderzucker zum Bestauben

Backofen auf 180 Grad vorheizen, Backblech mit Butter bestreichen und mit Mehl bestäuben.

50 Min. Backzeit

Kartoffelsalat aus Thüringen

Kartoffeln kochen und schälen. Schlesische Gurkenhappen aus dem Glas in Stücke schneiden und zusammen mit der Gurkenbrühe unter die noch warmen Kartoffeln geben. Geschnittene Zwiebeln, (Salz,) Pfeffer, etwas Naturjoghurt oder Zaziki und Kräuter nach Belieben untermischen.

Strudel mit Kartoffeln aus Kasachstan

Der Teig:

2 Eier, eine Prise Salz, ca. 500 ml Milch, 1 Päckchen Backpulver und so viel Mehl, dass der Teig schön geschmeidig ist - nicht zu fest! Den Teig ausrollen ca. 0.5cm dick, mit Schmand bestreichen und zu einer Rolle Rollen. Dann ca.10 cm lange Strudel schneiden. Kurz ruhen lassen.

Kartoffel schälen in Stücke schneiden, Öl im Topf erhitzen, Zwiebel anbraten mit ca. 300 ml Wasser ablöschen. Die Kartoffel hineingeben, mit Salz und Pfeffer würzen, Strudel drauf legen den Topf gut verschließen. Ca. 40 min bei mittlerer Hitze kochen.

Quarkspeise aus dem Münsterland

 

Für 5 Personen:

  • 1 Glas   (720 ml; Abtr.gew.: 370 g) Sauerkirschen  

  • 150 g   Pumpernickel  

  • 125 g   brauner Zucker  

  • 2-3 EL   Kirschwasser  

  • 100 g   Zartbitter-Schokolade  

  • 500 g   Sahnequark  

  • 125 ml   Milch  

Zubereitung

20 Minuten

Kirschen abtropfen lassen. Pumpernickel mit den Händen zerbröseln, mit 25 g Zucker mischen und mit Kirschwasser beträufeln. Schokolade fein hacken und untermischen. Quark, 100 g Zucker und Milch glatt rühren. In 4 Gläser (200-250 ml Inhalt) nacheinander Pumpernickel, Kirschen und Creme einschichten. Fortfahren, bis alles verbraucht ist. 1-2 Stunden kalt stellen.

Lippischer Pickert

Für 4-6 Personen:

  • 6 große Kartoffeln

  • 650g Mehl

  • ein kleiner Würfel Hefe

  • 250g Rosinen

  • etwas Milch

  • 8 Eier

  • Salz

  • Speiseöl

Zubereitung

Die Kartoffeln gründlich zu Kartoffelmasse schaben. Die Hefe in etwas Milch auflösen. Die Eier verquirlen. Hefemilch und Eiermasse zur Kartoffelmasse geben und verrühren. Etwas Salz hinzufügen, dann Mehl und Rosinen hinzufügen und vermengen.

Den Teig bei Zimmertemperatur etwa 2 Stunden gehen lassen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und den Teig portionsweise braten. Die Pickert einmal wenden, wenn sie an den Seiten braun werden. Je nach Geschmack mit Apfelmus, Rübensirup oder Leberwurst servieren.

Mangold - gesund und lecker


Mangold-Möhren-Rösti mit Frischkäse-Tomaten-Dip

gefunden bei http://www.lecker.de/rezepte/

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Tomate
  • 2 Stiele Petersilie
  • 1/4 Bund Schnittlauch
  • 150 g Kräuter-Frischkäse
  • 150 g Vollmilch-Joghurt
  • 4–5 Blätter Mangold
  • 3 Möhren (à ca. 100 g)
  • 3 EL Mehl
  • 2 Eier (Größe M)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung von Mangold-Möhren-Rösti mit Frischkäse-Tomaten-Dip

Tomate waschen, putzen, vierteln und Kerne entfernen. Viertel in kleine Würfel schneiden. Petersilie und Schnittlauch waschen, trocken tupfen und fein hacken bzw. in Röllchen schneiden. Frischkäse mit Joghurt glatt rühren, Kräuter und Tomate unterheben. Mangold putzen, waschen und in Streifen schneiden. Möhren schälen, waschen und grob raspeln. Mehl und Eier verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Mangold und Möhren unterheben. Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Ca. 16 Rösti portionsweise darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 2–3 Minuten braten. Rösti und Frischkäse-Dip auf

 


 

Mangold-Kartoffel-Tarte

gefunden bei: http://www.stephiekochtvegan.de/tag/mangold-rezept-vegan/

 

Portionen: 4 - 6

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • ⅓ Würfel Frischhefe
  • 1 Prise Salz
  • ½ EL Zucker
  • 125 ml lauwarmes Wasser

Für die Füllung:

  • 250 ml Hafer Cuisine
  • 5 EL Sojajoghurt
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 EL Kichererbsenmehl
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 2 EL gehackter Dill
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Mangold (alternativ: 500 g Spinat)
  • 4 Kartoffeln

Zubereitung

  1. Hefe zusammen mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen.
  2. Mehl mit Salz vermischen, die aufgelöste Hefe gut unterkneten. Teig mindestens 30 Minuten gehen lassen
  3. Ofen vorheizen.
  4. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. In Rapsöl scharf anbraten.
  5. Mangold putzen und in dünne Streifen schneiden. Zu den Kartoffeln geben und mit anbraten. Hitze runterschalten und das Gemüse garen lassen.
  6. In der Zwischenzeit Sojajoghurt, Hafer Cuisine, Hefeflocken, Kichererbsenmehl und die Kräuter gut verrühren (Kichererbsenmehl am besten untersieben oder sehr langsam zur Flüssigkeit geben, da es sonst Klümpchen bildet).
  7. Die Flüssigkeit zum Gemüse geben und alles gut verrühren. Bei geringer Hitze weitergaren lassen bis die Füllung eingedickt ist.
  8. In der Zwischenzeit die Tarteform einfetten, den Hefeteig sehr dünn ausrollen (ca. 1 mm) und in die Tarteform geben. Den überstehenden Rand mit einem scharfen Messer abschneiden.
  9. Die Gemüsefüllung auf den Boden geben.
  10. Bei 220° im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Der Boden sollte kross und die Füllung goldbraun sein.

 

Weitere Rezepte finden Sie bei http://www.chefkoch.de/rs/s0/mangold/Rezepte.html

Giersch – zu schade um ihn wegzuwerfen!


Giersch Pesto

  • Etwa 200ml natives Olivenöl
  • Ca. die doppelte Menge frischer Giersch
  • 2 gehäufte Teelöffel Salz, evtl. auch Pfeffer und
  • 50g Pinienkerne

Alles mit einem Messer grob zerhacken und danach mit einem guten Pürierstab zerkleinern (die Konsistenz sollte schon noch dickflüssig sein, damit man keine Lufteinschlüsse nachher in den Gläsern hat!)

Anschließend in Twist Off Gläser füllen. Eine Schicht Öl sollte die Masse gänzlich bedecken!

Gläser gut verschließen und sehr sauber arbeiten!