Gartenportrait

Helmut


Helmut ist 71 Jahre alt, gebürtig aus Polen, genau gesagt aus Kattowitz in Oberschlesien. Seit 1980 lebt er in Deutschland und seit April 1988 bewirtschaftet er den Garten Nr. 18.

Wie bist du in unsere Gartenanlage gekommen?

Bei meiner damaligen Arbeitsstelle habe ich Henry kennen gelernt und wir haben gemeinsam einen Garten gesucht. Hier im Vogelsang sind wir fündig geworden und übernahmen von einer alten Dame im wahrsten Sinne des Wortes einen „Dschungel“ mit vielen Brennnesseln.

Auf was bist du besonders stolz?

Auf mein schönes Gartenhaus!!!

Henry und ich haben alles selbst gemacht, er war der Architekt und Maurer und ich der Handlanger – ich glaube, ein ganz Guter…er grinst!

Wir haben nur 7 Tragbalken und die Steine gekauft.

Für das Dach z.B. habe ich in der Firma Paletten auseinander geschraubt und im meinem Kofferraum hier her transportiert. Die Fenster sind auch Eigenbau. Wir haben Holz geschliffen, gebogen, verleimt und dann das Glas eingesetzt.

Ja, deine Fenster sehen echt schön aus!

1991 war es dann fertig

Was magst du gar nicht?

Unkraut jäten!!!

Was wächst bei dir besonders gut und warum kalkst du deine Bäume im Frühjahr weiß?

Besonders gut wachsen: Zwiebeln, Petersilie, Sellerie, Kohlrabi, Buschbohnen, Kartoffeln, Stachelbeeren, rote und schwarze Johannisbeeren.

Die Bäume weiße ich, weil der geweißte Baumstamm etwas kühler bleibt, als er es ohne Farbauftrag täte. Entsprechend langsamer bildet er seinen Blütenansatz aus. Die Blüte hat so mehr Chancen, dem Frost zu entgehen. Gleichzeitig dient dies zur Schädlingsbekämpfung und als Schutz vor Frostrissen in der Borke.

Ist dir schon mal richtig was daneben gegangen?

Oh ja, mit dem Strom ist das so eine Sache: beim Hausbau habe ich einige Male für Stromausfall gesorgt, weil ich das Kabel mit dem Spaten durchtrennt habe – ich wusste ja nicht, wo es verläuft. Na, und beim Hecke schneiden habe ich auch schon eine unfreiwillige Pause eingelegt…

Tja, wer was macht, dem passiert auch was!

Was gefällt dir noch im Garten außer säen und Gemüse pflanzen?

Mit Freunden, wie Kristian und Adam zusammen sitzen, grillen und Musik hören. Mein Freund Henry ist ja leider nach Lünen umgezogen.

Seit wann bist du eigentlich beim Thekenteam dabei?

Au, seit über 20 Jahren und es macht mir immer Spaß am Sonntagmorgen mit den Anderen zusammen zu sitzen, in Ruhe unser Bierchen trinken und viele „wichtige Dinge“ besprechen.

Aus eigener Erfahrung möchte ich noch hinzufügen, dass du dich nicht nur hinter der Theke auskennst, sondern auch auf der Tanzfläche eine gute Figur abgibst. Helmut lächelt verlegen…

Ich danke dir für das gute Gespräch und wünsche dir weiterhin viele gute Ernten.

Ich danke dir auch - ich bleibe so lange, wie es meine Gesundheit erlaubt.