Freie Gärten

Obwohl die meisten von uns ihren Garten "auf Lebenszeit" pachten, werden trotzdem immer mal wieder einzelne Gärten frei. Einigen Mitgliedern fällt es schwer, wenn sie z.B. aus Altersgründen ihren Garten aufgeben müssen. Für ein funktionierendes Vereinsleben ist es wichtig, dass diese freien Gärten an Gartenfreunde und Familien vergeben werden, die sich integrieren und die ein echtes Interesse an der Natur und an ökologischer Gartenarbeit haben. Dass trotz einiger Regeln genug Raum für individuelle Entfaltung bleibt, wird deutlich, wenn man einfach mal den Hauptweg entlangschlendert: die Vielfalt fällt sofort auf. Jeder gestaltet seinen Garten nach seinem Geschmack.

Auch unerfahrene Gartenfreunde sind willkommen. Sie werden bei Bedarf von den "alten Hasen" gerne unter die Fittiche genommen.

Zur Zeit ist zwar kein Garten zu vergeben, aber auch, wenn alles belegt ist, lohnt es sich schon einmal zum Gartensprechtag zu kommen und sich eventuell vormerken zu lassen.